http://volkertiefensee.de/archiv.asp 23.10.2017 20:51:40

Wirtschaftsförderung in meinem Wahlkreis

Caralux ein innovativer Mittelstandsbetrieb mit Expansionspotential.

Bei unserem Betriebsbesuch am 12. Oktober in der CARALUX Neon- und Lichttechnik GmbH in Lemsel erläuterte uns der Geschäftsführer Herr Martin, wie aus einem 3 Mann Garagenbetrieb eine weltweit agierende Firma im Bereich LED-Licht und Werbetechnik entstanden ist. Bewusst den ländlichen Standort beibehaltend und weiterentwickelnd wird heute in Lemsel und weiteren Standorten modernste LED Werbetechnik gefertigt und weltweit vertrieben. Neueste Anschaffung für den hiesigen Standort sind eine CNC-Schneide- und eine CNC-Abkantmaschine.
Kreisparteitag 10. Oktober 2015
Marian Wendt unser Bundestagsabgeordneter von Nordsachsen wurde auf dem Kreisparteitag in Oschatz zum neuen Kreisvorsitzenden gewählt. Seine vier Stellvertreter sind Antje Brumm, Holger Mucke, Mathias Plath und Stefan Quandt. Manfred Heumos wurde in seinem Amt als Kreisschatzmeister bestätigt. Die Beisitzer des neuen Kreisvorstandes sind: Rayk Bergner, Jens Bruske, Lothar Forstner, Matthias Grimm-Over, Thomas Hartmann, Uwe Hofmann,
Jörg Kiesewetter, Renè Kinnigkeit, Hannes Markert, Roland Märtz, Matthias Müller, Klaus Münch, Jochen Pulver, Heike Schmidt und
Prof. Dr. Willy Spanjers.
3. Oktober 2015 - Tag der Deutschen Einheit
In guter Tradition richtet der CDU-Stadtverband Delitzsch die jährliche Feier aus, bei der wir uns die Bedeutung dieses Tages ins Bewusstsein rufen. Wir erinnern an dieses historische Ereignis vor 25 Jahren und würdigen das mutige Engagement der Bürger für die Freiheit und Menschlichkeit. Der Tag beginnt mit dem Dankgottesdienst in der Katholischen Kirche St. Marien und wurde mit dem Familienfrühschoppen auf dem Hof der Feuerwehr Delitzsch fortgesetzt.
Wolfgang Bosbach in Delitzsch
Am 30. September sprach Wolfgang Bosbach, MdB vor mehr als
200 Gästen zu aktuellen Brennpunktthemen im Delitzscher Bürgerhaus.
Gäste im Sächsischen Landtag

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Volker Tiefensee war am
17. September 2015 eine Besuchergruppe aus seinem Wahlkreis im Sächsischen Landtag. Nach der Ankunft in Dresden stand eine Stadtrundfahrt auf dem Programm
. Die Gäste hatten danach Zeit zu individuellen Besichtigungen, anschließend ging es in den Landtag. Nach der Vorstellung der Parlamentsarbeit konnten die Gäste auf der Besuchertribüne die aktuelle Plenardebatte verfolgen. Im Anschluss fand mit Volker Tiefensee bei Kaffee und Kuchen eine interessante Gesprächsrunde statt.

Fördermittelbescheide am 06.07.2015 übergeben
Innenminister Markus Ulbig konnte heute gemeinsam mit Volker Tiefensee einen Fördermittelbescheid in Höhe von 1.383.046,07 Euro im Rahmen der investiven Sportförderung an den OBM der Stadt Delitzsch, Herrn Manfred Wilde, übergeben.
Die Mittel werden für den Bau einer neuen Sporthalle in Delitzsch-Nord benötigt. Diese war nur noch eingeschränkt nutzbar. Weil nicht nur Schüler, sondern zum großen Teil auch Vereine die Halle nutzen, kommt das Geld aus der Breitensportförderung.
Tiefensee sagte: „Insgesamt fördert der Freistaat in diesem Jahr Sportstätten von Kommunen und Vereinen mit Mitteln in Höhe von
18 Millionen Euro, 2016 mit 22 Millionen Euro. Damit geht der Freistaat seinen begonnenen Weg des kontinuierlichen Ausbaus der Sportstätten in Sachsen konsequent weiter.
Darüber hinaus konnte Innenminister Markus Ulbig und Volker Tiefensee bei dieser Gelegenheit einen Fördermittelbescheid an den Reit- und Voltigierverein Schenkenberg e. V. in Höhe von 49.999,00 Euro übergeben. Die Mittel werden für den Neubau einer Stallanlage verwendet. Die Gesamtkosten liegen bei 124.622,50 Euro. Der Reitverein nutzt die Sporthalle für turnerische und akrobatische Übungen.
Volker Tiefensee und Bürgermeister Axel Wohlschläger freuen sich: Jetzt geht`s los.
Baustart am Löbnitzer Polder, Hochwasserschutz für 1000 Menschen! Sachsens Umweltminister Thomas Schmidt (CDU) setzte am 5. Mai 2015 schwere Technik in Betrieb für den Baustart am Löbnitzer Polder. Eine Vibrationsramme versenkte das erste Segment für die künftige Stahlspundwand im Boden. Diese soll auf 190 Metern Länge errichtet werden. Die Stahlspundwand ist Teil eines 1,3 Kilometer langen, sogenannten Flügeldeiches, der Löbnitz vor einem extremen Hochwasserereignis schützen soll. Das Gesamtvorhaben Polder Löbnitz war „keine einfache Übung“, wie LTV-Geschäftsführer Ulrich Sieber feststellte. Insbesondere die Finanzierungssicherheit für das 7,1 Millionen Euro teure Projekt war zu gewährleisten. Volker Tiefensee erklärte, „Das Geld kommt jetzt vom Freistaat Sachsen und vom Bund. Das Vorhaben ist in das nationale Hochwasserprogramm des Bundes aufgenommen worden. Bereits umgesetzt wurden in dem Zusammenhang die Hochwasserschutzanlage am Gewerbegebiet Bad Düben sowie der Flügeldeich in Wellaune.“ Staatsminister Schmidt betonte, „Wir sollten die Bilder von 2002 und 2013 nicht vergessen, denn es kann immer wieder geschehen. Jetzt wird der Hochwasserschutz für Löbnitz deutlich erhöht.“ 2,1 Milliarden Euro habe Sachsen seit 2002 in den Hochwasserschutz investiert, 500 Millionen sollen es noch bis 2020 werden. „Wir haben ein Generationsprojekt zu realisieren.“
Maifußballturnier
Es ist schon zu einer guten Tradition geworden, zum 20. Mal luden der CDU – Ortsverband Döbernitz und der SV Grün-Weiß-Selben am 1. Mai zum  Maifußballturnier ein. Das Fußballturnier war wieder mit ca. 1000 Besuchern ein voller Erfolg. Es konnten zwölf Mannschaften im Teilnehmerfeld begrüßt werden. Nach einem spannenden und fairen Turnier, hatten die Vorjahressieger des Wanderpokals, „Sportstudio Schweiger“ erneut den Sieg in der Tasche. Volker Tiefensee überreichte dem Gewinnerteam Tankgutscheine.
Gespräche im Bundesministerium für Verkehr

Auf Einladung des Bundestagsabgeordneten Marian Wendt (CDU) nahmen Vertreter der Bürgerinitiativen Wellaune und Hohenossig am 2. März 2015 wichtige Gesprächstermine im Deutschen Bundestag sowie im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) wahr. Unterstützend begleiteten die Landtagsabgeordneten Volker Tiefensee und Jörg Kiesewetter die Vertreter aus ihren Wahlkreisen.

Zusätzliche Unterstützung für die Anliegen der Bürger aus der Region erhielten Tiefensee und Kiesewetter durch die beiden Bürgermeister der betroffenen Gemeinden Hohenossig als Ortsteil von Krostitz (Wolfgang Frauendorf) und für Wellaune als Ortsteil von Bad Düben (Astrid Münster).

Alle nordsächsischen Teilnehmer unterstrichen geschlossen die regionale Bedeutung, nicht nur der Aufnahme der Ortsumgehungen Hohenossig und Wellaune in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplanes 2015, sondern auch die Umsetzung dieser Maßnahmen in einem überschaubaren Zeitraum. Die immer weiter zunehmende Verkehrsdichte in beiden Orten belegt die dringende Notwendigkeit.

Bei den Gesprächen mit Vertretern des Verkehrsausschusses und mit der Staatssekretärin im BMVI Dorothee Bär, MdB (CSU) machte Volker Tiefensee, einvernehmlich mit allen Beteiligten der nordsächsischen Abordnung die zwingend erforderliche Umsetzung beider Maßnahmen deutlich.
Dialogforum der CDU Leipzig

Am 20.02.2015 fand das Dialogforum pro und contra PEGIDA/LEGIDA der CDU Leipzig statt, an dem zahlreiche Mandatsträger aller politischen Ebenen teilnahmen. Im Ergebnis steht fest: Man kann über alles reden.

Neujahrsempfang des CDU Stadtverbandes Taucha

Zum Neujahrsempfang des CDU Stadtverbandes Taucha waren zahlreiche Vertreter aus Wirtschaft und Politik gefolgt. Zwei große Themen beherrschten den Empfang:
Die Vorstellung der CDU-Bürgermeisterkandidatin Antje Brumm und die Ereignisse rund um die Pegida- und Legida-Demonstrationen in Dresden und Leipzig.
Antje Brumm, stellte sich erstmals einer breiteren Öffentlichkeit vor. Sie bekräftigte nochmals, alle Kraft und Erfahrung für ihre Stadt einsetzen wollen.