http://volkertiefensee.de/archiv.asp 23.04.2018 15:22:07

Volker Tiefensee in der Kita Sonnenland

Am 15. Dezember 2009 besuchte Volker Tiefensee die Delitzscher
AWO – Kindertagesstätte „Sonnenland“. Hier bekam er einen goldenen Schlüssel überreicht, der symbolisieren soll, dass er als Landtagsabgeordneter die Zukunft in den Händen hält.

Die Aktion ist Teil der derzeit laufenden Kita-Kampagne der Verbände der Freien Wohlfahrtspflege in Sachsen. Ziel ist es, den Betreuungsschlüssel in den Kindertageseinrichtungen des Freistaates Sachsen spürbar zu verbessern.

„Ich werde mich dafür stark machen“ versprach Volker Tiefensee, „allerdings hängt es, wie eben alles, am Geld.“ Die Kommunen können aufgrund ihrer finanziellen Lage nicht mehr Gelder für die Kitas bereitstellen. Wie ist es um die Bereitschaft der Eltern bestellt, mehr für die Betreuung ihrer Sprösslinge zu bezahlen?

Zuvor hatten die Kinder ein kleines Programm aufgeführt und Volker Tiefensee griff tief in die Tasche und spendete für die Weihnachtsfeier in der Einrichtung.

Gesprächsrunde zur Ortsumfahrung Bad Düben

Am 16. November 2009 fand im Bürgerbüro Eilenburg eine Gesprächsrunde mit Volker Tiefensee, Manfred Kolbe, MdB, und der Bürgerinitiative aus Bad Düben "Für ein lebenswertes Wohnen, auch in der Bitterfelder Straße, Neuhofstraße und Ritterstraße" statt.

Thema war die weitere Vorgehensweise im Kampf um eine Ortsumfahrung für die Kurstadt Bad Düben. Die derzeitige Verkehrssituation ist in hohem Maße unbefriedigend. Insbesondere für den Durchgangsverkehr muss eine Lösung gefunden werden, da Bad Düben von drei Bundesstraßen tangiert wird. Nach einer sachlichen Diskussion verständigte man sich darauf, mit einem Schreiben an das zuständige Sächsische Wirtschaftsministerium die Bitte zu äußern, den Sachstand der gegenwärtigen Planungen und die Realisierungsmöglichkeiten darzustellen.

Landesbauernball in Bad Düben

Am Samstag, dem 7. November 2009 fand im Saal des Bad Dübener HeideSpa der 14. Landesbauernball statt. Der Einladung folgten ca. 200 Mitglieder aller Bauernverbände Sachsens. Auch Volker Tiefensee war Gast dieser Veranstaltung. Da er an diesem Tag Geburtstag hatte, wurde er u.a. vom Präsidenten des Sächsischen Landesbauernverbandes e.V., Wolfgang Vogel gratuliert.

Anschließend richtete Volker Tiefensee einige Grußworte an die Anwesenden. Er dankte den Landwirten für ihr Engagement und ihre Leistungen, auch wenn die Bedingungen zur Zeit nicht rosig sind und sicherte seine Unterstützung, insbesondere bei der Umsetzung von Vorschriften und Gesetzen im Landwirtschaftsausschuss des Sächsischen Landtages zu.

Sitzung beim Deutschen Städte- und Gemeindebund

Am 29.und 30. Oktober 2009 nahm Volker Tiefensee an der Sitzung des Organisations-, Rechts-, Verfassungs- und Europaausschusses beim Deutschen Städte- und Gemeindebund (DStGB) in Neu-Ulm teil. 

Von 1998 bis 2008 war Volker Tiefensee Vorsitzender des Rechts- und Verfassungsausschusses des Sächsischen Städte- und Gemeindetages (SSG). In dieser Funktion wurde er 1998 als Mitglied in o.g. Ausschuss des DStGB gewählt. Im DStGB sind die Mitgliedsverbände der Städte und Gemeinden des kreisangehörigen Raumes organisiert.

In der Sitzung in Neu-Ulm wurden Fragen zu den nächsten Tarifverhandlungen des öffentlichen Dienstes für den Bund und die Kommunen diskutiert. So ging es u.a. darum, ob der Anteil der leistungsbezogenen Vergütung beibehalten oder ausgebaut werden soll. Dabei hat sich der Ausschuss mehrheitlich für den Ausbau bzw. für eine deutliche Steigerung des Anteils der leistungsbezogenen Vergütung ausgesprochen. Dieser liegt gegenwärtig bei einem Prozent des Bruttogehaltes, was einen unverhältnismäßig hohen Bearbeitungsaufwand für einen relativ geringen Betrag bedeutet.

An der Beratung hat auch der Geschäftsführer des Arbeitgeberverbandes für die Tarifgemeinschaft des öffentlichen Dienstes teilgenommen

Tag der Heimat in Delitzsch

Der Bund der Vertriebenen (BdV) Nordsachsens hatte am

Sonntag, dem 25. Oktober 2009 zum „Tag der Heimat“ ins Delitzscher Bürgerhaus eingeladen.

Auch Volker Tiefensee war einer der Ehrengäste. Gerade in der gegenwärtigen Zeit ist es wichtig, die Jugend mit den Ereignissen von Flucht und Vertreibung während und nach dem 2. Weltkrieg bekannt zu machen und geschichtliche Hintergründe zu erläutern. Darüber waren sich sowohl Redner als auch Besucher der Veranstaltung einig.

Volker Tiefensee sicherte dem BdV seine weitere Unterstützung zu.
Tiefensee in Tiefensee

Im Bad Dübener Stadtteil Tiefensee wurde nach über 30 Jahren im Fleischerstübchen von Siegfried Gräfe am Samstag, dem 24. Oktober 2009 Kirmes gefeiert.

Der Kirmestanz, ein Fest mit alter Tradition, soll in dem kleinen Ort wiederbelebt werden.

Volker Tiefensee war als Ehrengast eingeladen und spendierte zur Freude der Besucher ein Fass Bier. Auch die amtierende Muldekönigin machte der Gesellschaft ihre Aufwartung und wurde beim Kirmeswalzer von Volker Tiefensee zum Tanz gebeten.

Verantwortlichkeiten festgelegt

Innerhalb des Arbeitskreises der CDU – Landtagsfraktion „Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft“ haben sich die Mitglieder auf fachliche Spezifikationen bzw. Verantwortlichkeiten verständigt.

So können in Zukunft bei Terminen, Plenartagesordnungspunkten etc. die entsprechenden Arbeitskreismitglieder für die Fraktion eingeplant werden.

Volker Tiefensee wird künftig für Fragen der Förderung und Entwicklung des Ländlichen Raumes sowie für die Problematik Breitbandversorgung im Ländlichen Raum zuständig sein.
Volker Tiefensee nimmt Arbeit im Landtag auf

Am 29. September 2009 konstituierte sich der 5. Sächsische Landtag. Das Gremium wählte den CDU - Politiker Dr. Matthias Rößler zu seinem neuen Landtagspräsidenten. Danach fand die Wahl des Ministerpräsidenten statt. Stanislaw Tillich wurde im ersten Wahlgang wiedergewählt. "Mit Leidenschaft und Augenmaß" so Ministerpräsident Tillich, "werden wir das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler des Freistaates Sachsen rechtfertigen und unser Land weiter zukunftsfähig gestalten."

Volker Tiefensee wird im Präsidium des Sächsischen Landtages vertreten sein.

 "Das Präsidium ist das Steuerungsgremium für den Ablauf der Landtagsarbeit. Die Mitglieder kommen eine Woche vor den monatlichen Plenarsitzungen zusammen. Dem Präsidium gehören neben dem Präsidenten und seinen Stellvertretern die Fraktionsvorsitzenden und weitere Abgeordnete an. Diese werden entsprechend der Stärke der Fraktionen vom Landtag benannt. Das Präsidium unterstützt den Präsidenten bei der Führung der parlamentarischen Geschäfte, aber auch bei der Verwaltung des Landtages."

Am 1. Oktober 2009 kamen dann die Mitglieder der Facharbeitskreise der CDU - Landtagsfraktion zusammen. Volker Tiefensee wird künftig im Arbeitskreis "Ländlicher Raum, Umwelt und Landwirtschaft" mitarbeiten und seine Erfahrungen einbringen.

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

das Endergebnis für die Wahl zum 5. Sächsischen Landtag steht fest. Mit 39,8 % der abgegebenen Stimmen haben Sie mir Ihr Vertrauen geschenkt, um als Direktkandidat in den Sächsischen Landtag einzuziehen. Dafür danke ich Ihnen recht herzlich.

Ich versichere Ihnen, dass ich mich mit aller Kraft für die Interessen unserer Region in Dresden einsetzen werde.

Mein Dank gilt auch all den vielen Unterstützern, welche an mich geglaubt haben, die mich finanziell unterstützt bzw. durch ihre Präsenz die Stärke der CDU demonstriert haben.

Vielen Dank.

Stanislaw Tillich zu Besuch in Delitzsch
Höhepunkt des Landtagswahlkampfes war der Besuch des CDU-Spitzenkandidaten Stanislaw Tillich, der am 28.08.2009 von Volker Tiefensee herzlich in Delitzsch begrüßt wurde. Nach Gesprächen am Info-Stand auf dem Markt ging es zu einem Stadtrundgang. Hier wurden u.a. das Sanitätshaus Stolze und die Fleischerei Thieß sowie die LVZ-Lokalredaktion besucht. Nächste Besuchsstation war die Akademie der darstellenden Künste Delitzsch im ehemaligen Oberen Bahnhof. Hier zeigte die Geschäftsführerin Frau Möller voller Stolz das erst 2008 sanierte und wiedereröffnete Gebäude und stellte den Wirkungskreis der Akademie dar. Im Festsaal hatten sich inzwischen zahlreiche Senioren aus Delitzsch und Umgebung zu einem Kaffeenachmittag eingefunden und verfolgten die Aufführungen des BAFF-Theaters. In lockerer Atmosphäre erläuterten Volker Tiefensee und Stanislaw Tillich anschließend die Ziele der Sächsischen Union und riefen dazu auf, der CDU am Sonntag ihre Stimme zu geben.
Ministerpräsident aus Niedersachsen unterstützt Volker Tiefensee
Auf seiner Wahlkampfunterstützungstour für die Sächsische Union machte der Niedersächsische Ministerpräsident Christian Wulff Station in Bad Düben. Volker Tiefensee hatte ihn hier ins Heide Spa eingeladen. Gesprächsthemen gab es viele, wie die Entwicklung der Kommunalfinanzen, ein neues Grundsteuergesetz und vieles mehr. Das Sachsen in vielen Bereichen nicht schlecht dasteht, musste auch Christian Wulff feststellen. Volker Tiefensee führte für den Landkreis Beispiele wie die modernen Berufsschulzentren, ein dichtes Netz an Kindertagesstätten und eine gute Infrastruktur auf. Nach dem Gespräch mit Bürgern am Info-Stand auf dem Paradeplatz gab es für Christian Wulff aus den Händen von Volker Tiefensee einen Korb mit einheimischen Produkten aus der Dübener Heide.
Freude in der KITA "Löwenzahn"
Große Freude gab es am Vormittag des 25. August 2009 in der Eilenburger Kindertagesstätte „Löwenzahn“. Volker Tiefensee spendete für die Kleinen dieser AWO - Einrichtung eine Holzsitzgruppe und ein mobiles Trampolin. Die Sitzgruppe im Garten wurde von den Kindern sofort in Beschlag genommen und Laura durfte dann als Erste auf`s Trampolin. Die Geräte kommen von der Leipziger Firma „Kindertraum“. Den Kontakt zwischen dem Geschäftsführer Rene Licht und Volker Tiefensee stellte die Elternsprecherin Jacqueline Baum her. Auch Ihnen sagte er ein herzliches Dankeschön. Für diese großzügige Spende gab es für Volker Tiefensee von den Kindern selbst gemalte Bilder, die sicher einen Ehrenplatz erhalten werden.
Podiumsdiskussion der Regionalen Bauernverbände in Audenhain
Zu einem Wahlforum hatten am 20. August 2009 die regionalen Bauernverbände Torgau, Oschatz und Delitzsch die Kandidaten für die Landtagswahl der Wahlkreise 32 und 33 eingeladen. Volker Tiefensee und der Staatsminister Frank Kupfer nahmen daran teil. Nach der persönliche Vorstellung der Kandidaten nutzten die anwesenden Landwirte rege die Möglichkeit, ihre Fragen zu stellen. Themen wie die gefallenen Preise bei Milch und Getreide, Besteuerung von Biodiesel, Biogasanlagen, die Landwirtschaftspolitik der EU sowie die Entwicklung des ländlichen Raumes bestimmten die Diskussion. Fazit der Veranstaltung: Das Programm der CDU zur Landtagswahl kommt den Vorstellungen und Forderungen der Landwirte am nächsten.
Wirtschaftsforum in Eilenburg
Zu einem Wirtschaftsgespräch zum Thema“ Wie überstehen wir die Krise?“ hatte CDU – Landtagskandidat Volker Tiefensee Unternehmer und Mittelständer, den Sächsischen Finanzminister Prof. Unland sowie den Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe am 6. August 2009 ins Bürgerhaus Eilenburg eingeladen. Prof. Unland referierte zunächst über Ursachen und Verlauf der Krise. Die Politik reagierte schnell und Gegenmaßnahmen wie die Konjunkturpakete I und II wurden verabschiedet. Auch Sachsen beteiligt sich hieran mit umfangreichen finanziellen Mitteln und legte zu dem noch das Mittelstandsstabilisierungsprogramm auf. Zusätzlich wurde das Vergaberecht vereinfacht. Mit dem Doppelhaushalt 2009/2010 wurde beschlossen, jeden 5. Euro in Investitionen zu stecken und auf die Schuldenbremse zu treten. Dies muss auch weiter beibehalten werden. Denn mit der Finanz- und Wirtschaftskrise werden wir uns auch in den nächsten Wochen und Monaten noch auseinandersetzen müssen. Probleme und Fragen wie z.B. die Auswirkung der Krise auf den Landkreis und die Kommunen wurden im Anschluss diskutiert.
Volker Tiefensee beim Freundschaftspokalschießen in Taucha
Die Bürgerschützengesellschaft Taucha hatte für den 1. August 2009 zum Freundschaftspokalschießen um den Wanderpokal des Landtagsabgeordneten Rolf Seidel eingeladen. Die Mannschaften zu je 4 Schützen wurden von den Gastgebern, der Freiwilligen Feuerwehr Taucha sowie von Politikern aus der Region gestellt. Bei den Politikern mit dabei: Umweltminister Frank Kupfer, Polizeipräsident Bernd Merbitz, Bundestagsabgeordneter Manfred Kolbe und Landtagskandidat Volker Tiefensee. Geschossen wurde mit der Kleinkaliberbüchse auf 50 Meter Entfernung zu je 5 Schuss. Der Wanderpokal blieb in Taucha bei der Bürgerschützengesellschaft. Zwei der Mitglieder der Politiker-Mannschaft müssen allerdings noch etwas üben, um in dieser Konkurrenz künftig mithalten zu können.
CDU - Landtagskandidat unterstützt den Naturpark Dübener Heide
Volker Tiefensee ist neuer Heide-Aktionär. Gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe hat er auf dem Holzskulpturenfest der Dübener Heide am 26. 07. 2009 in Tornau Aktien erworben und unterstützt damit Natur- und Umweltprojekte des Vereins Dübener Heide e.V. Er sagte dem Naturpark Dübener Heide seine weitere Unterstützung und den Erwerb weiterer Heide-Aktien zu.
Tiefensee und Kolbe eröffnen Bürgerbüro
Am 8. Januar 2009 eröffneten der Bundestagsabgeordnete Manfred Kolbe und der CDU – Landtagskandidat Volker Tiefensee ihr gemeinsames Büro in der Leipziger Str. 25 in Eilenburg. Als Ehrengäste konnten der CDU – Kreisvorsitzende und Staatsminister Frank Kupfer, MdL, der Präsident der Landesdirektion Leipzig Walter Christian Steinbach, Eilenburgs Oberbürgermeister Hubertus Wacker sowie zahlreiche Vertreter aus der Wirtschaft, Handwerk, Handel, THW, Feuerwehr und Vereinen begrüßt werden. Die Anwesenden konnten sich über Funktions- und Arbeitsweise des Büros informieren und im Anschluss kam es zu einem regen Meinungsaustausch. „Die Eröffnung hat gezeigt, dass das Interesse und der Kontakt zu Bundes-, Landes- und Kommunalpolitikern auch in Eilenburg groß ist. Für die Zukunft hoffen wir, dass die Bürgerinnen und Bürger unser gemeinsames Büro annehmen und ihre Probleme und Anregungen vortragen.“ So Kolbe und Tiefensee abschließend.