http://volkertiefensee.de/archiv.asp 22.07.2018 22:03:01

Anerkennung für Rettungskräfte
Gemeinsam mit dem CDU-Bundestagskandidaten Marian Wendt besuchte Volker Tiefensee kurz vor Weihnachten Rettungswachen und Polizeireviere im Wahlkreis, um sich bei den Rettungs- und Notdienstkräften für Ihr Engagement zu bedanken. Übergeben wurden Stollen und Kalender.
Ministerpräsident Tillich besucht den Landkreis Nordsachsen
Im Rahmen der Kreisbereisung mit Ministerpräsident Stanislaw Tillich am 29.10.2012 stand der Mittelstand des Landkreises Nordsachsen im Focus. Den Auftakt machte die Firma BITZER Kühlmaschinenbau GmbH in Schkeuditz. Das Unternehmen ist sehr gut aufgestellt und möchte sich demnächst erweitern. Anschließend stand ein Besuch der EuroMaint Rail GmbH in Delitzsch auf dem Programm. Neben der Besichtigung des Bahnwerkes stand dort die Präsentation des Demografie-Projekts DEmU "Deine Entwicklung mit Uns" des NHV Concordia Delitzsch im Mittelpunkt. Die Ankündigung des Unternehmens, seinen Stammsitz von Mannheim nach Delitzsch zu verlegen, freute Volker Tiefensee außerordentlich.
16. Landeserntedankfest in Delitzsch

Das 15. Landeserntedankfest ist Geschichte. Vom 21. bis 23. September 2012 feierte die Stadt Sebnitz das zweitgrößte Volksfest Sachsens. Die Stadt erwies sich als würdiger Gastgeber. Ein abwechslungsreiches und buntes Programm war an  den drei Tagen zu erleben. Davon konnte sich Volker Tiefensee selbst überzeugen, der das ganze Wochenende in Sebnitz weilte.

Das 16. Sächsische Landeserntedankfest wird vom
20. bis 22. September 2013 in Delitzsch stattfinden. Gemeinsam mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e.V. organisiert die Große Kreisstadt die Veranstaltung, wobei sie von Bürgern, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Schulen und anderen Institutionen unterstützt werden. „Das Landeserntedankfest hat sich zu einer traditionsreichen Veranstaltung entwickelt und ist Spiegelbild der Leistungen der Menschen aus dem ländlichen Raum.“ freut sich Volker Tiefensee bei der Übergabe des Staffelstabes.
Umweltpolitischer Sprecher besucht Naturpark Dübener Heide
Der umweltpolitische Sprecher der CDU – Landtagsfraktion Dr. Stephan Meyer und Volker Tiefensee besuchten am 28.08.2012 den Naturpark Dübener Heide. Zu Beginn erfolgte durch den Geschäftsführer des Naturparks Thomas Klepel und den Vorsitzenden des Trägervereins Axel Mitzka  eine Präsentation des Naturparks und des Naturparkhauses. Im anschließenden Gespräch ging es um die Finanzierung der Arbeit des Naturparks und seiner zahlreichen Projekte. Von der Attraktivität und Nachhaltigkeit  eines solchen Projektes konnten sich die beiden Abgeordneten auf dem  Qualitätswanderweg  Heide-Biber-Tour überzeugen.
Politischer Wald- und Feldspaziergang in der Noitzscher Heide
Am 22. August 2012 hatte die Arbeitsgemeinschaft land- und forstwirtschaftlicher Betriebe in  Sachsen und Thüringen e.V. zu einem politischen Wald- und Feldspaziergang in die Noitzscher Heide und zum Agrarbetrieb „Gut Noitzsch“ eingeladen. Neben Vertretern des Vorstandes der Arbeitsgemeinschaft nahmen hier der sächsische Landwirtschaftsminister Frank Kupfer und Volker Tiefensee teil. Nach der Begrüßung und Vorstellung des Betriebes durch den Geschäftsführer ging es zur Exkursion. Schwerpunkt der Gespräche waren Fragen der landwirtschaftlichen Nutzung in NATURA 2000 Gebieten und Überschwemmungsgebieten. Ferner ging es um Probleme mit der Gewässerunterhaltung. Es wurden aber auch Themen wie das Landesjagdgesetz,  das Naturschutzgesetz und das Wassergesetz angesprochen.
Abgeordnete besuchen Naturparkregion
Die Europaabgeordneten Dr. Peter Jahr (Sachsen) und Horst Schnellhardt (Sachsen-Anhalt) sowie der Landtagsabgeordnete Volker Tiefensee haben am 20.07.2012 den Naturpark Dübener Heide besucht. Naturparkleiter Thomas Klepel und der Vorsitzende des Trägervereins Dübener Heide e.V. Axel Mitzka machten dabei deutlich, dass bewährte Strukturen und Netzwerke auch künftig von der EU unterstützt werden müssen. Vordergründig ging es in der Gesprächsrunde darum, wie ländliche Regionen mit Ablauf der EU - Förderperiode ab 2014 finanzielle Zuwendungen erhalten. "Das Gespräch war sehr wertvoll. Ich werde mich auf Landesebene auch weiterhin für eine Förderung des ländlichen Raums stark machen." so Volker Tiefensee abschließend.
Klausurtagung der CDU - Landtagsfraktion in Bad Düben

Vom 30.05.2012 bis 01.06.2012 fand in  Bad Düben eine Fraktionsklausur der CDU - Landtagsfraktion statt. "Als Wahlkreisabgeordneter freue ich mich ganz besonders, Sie recht herzlich zur Klausurtagung der CDU – Fraktion des Sächsischen Landtages im HeideSpa der Kurstadt Bad Düben begrüßen zu können." so Volker Tiefensee in seinem Grußwort an die Fraktion. Er wünschte seinen Kollegen einen angenehmen Aufenthalt und der Klausurtagung einen guten Verlauf. " Möge sie uns gerade in Vorbereitung des kommenden Haushaltes 2013/2014 wesentliche Impulse und neue Ideen für die künftige Arbeit geben." Am Abend des 31.5.hatte der Fraktionsvorsitzende Steffen Flath und Volker Tiefensee Bürger aus dem Wahlkreis zu einem kleinen Empfang eingeladen.

Der Freistaat soll in den kommenden zwei Jahren mehr Geld in Bildung, Infrastruktur, Soziales und Sicherheit investieren. Darauf hat sich die Fraktion zum Abschluss der Klausurtagung in Bad Düben geeinigt und einstimmig einen entsprechenden Eckwertebeschluss zum Sächsischen Doppelhaushalt 2013/2014 gefasst.
Etappensieg für B 87n

Am  9. Mai 2012 fand  am Rande des Plenums ein Gespräch zwischen Volker Tiefensee und dem zuständigen Staatsekretär  für Verkehr des Sächsischen Wirtschaftsministeriums Roland Werner statt. Inhalt war der aktuelle Sachstand zur Bundesstraße B 87n. Im neuen Landesverkehrswegeplan, der kürzlich vom Kabinett verabschiedet wurde, gibt es drei Schlüsselmaßnahmen, die höchste Priorität haben. Das sind die A 72, B 178 und B 87.

„Mit der breiten Unterstützung durch die Region konnte  für die B 87 ein
1. Etappensieg  erzielt werden.“ freute sich Volker Tiefensee.

Die Planung und der Ausbau der B 87 werden in zwei Abschnitte aufgeteilt:

 - von der A 14 bis Eilenburg

 - von Eilenburg bis zur Landesgrenze Brandenburg

Die Planungen zur Linienführung (Eilenburg bis Landesgrenze) liegen beim Bund (Kostenprüfstation) und es wird in den nächsten Wochen  mit einer Bestätigung gerechnet. Danach kann die Vorplanung erfolgen.

Die Straße wird als Kraftfahrstraße ausgeschildert und ist somit für landwirtschaftliche Maschinen und Fahrräder nicht nutzbar.

Vorrangig soll der Ausbau von Eilenburg bis zur Landesgrenze vorangetrieben werden. Eine der ersten Maßnahmen wird die Ortsumfahrung Torgau sein.

17. Kneipenfußballturnier des CDU Ortsverbandes Döbernitz und des SV Grün-Weiss Selben

Am 1. Mai 2012 war es wieder soweit.
Zum nunmehr 17. Mal trafen sich auf dem Sportplatz vom SV Grün-Weiss Selben Mannschaften als Vertreter hiesiger Gaststätten und weitere Freizeitmannschaften, um den traditionsreichen Pokal für ein Jahr in ihrem Stammlokal oder Vereinshaus zu präsentieren. Es konnten wieder
9 Mannschaften begrüßt werden. Die Siegerehrung übernahm Volker Tiefensee.

Letztlich hatten die Pokalverteidiger aus Delitzsch „Beerendorfer 58“ das Quäntchen Glück und konnten sich über den, wie immer vom Bundestagsabgeordneten Manfred Kolbe (CDU) spendierten 1. Preis (ein Bowlingabend) freuen und behalten natürlich den Pokal für ein weiteres Jahr.

Die Belziger konnten sich dank einer großzügigen Spende des Landtagsabgeordneten Volker Tiefensee (CDU) über eine Fanausrüstung für die kommende Fußball EM freuen. Dem Drittplatzierten winkten schließlich Tageskarten für das HeideSpa.

Millionen für den Landkreis Nordsachsen

Sachsens Landkreise und Kreisfreie Städte erhalten 2012 insgesamt zusätzlich 21 Millionen Euro für Investitionen in die Infrastruktur. Das Förderprogramm wird aus den erst vor wenigen Wochen vom Finanzministerium vorgestellten Steuermehreinnahmen finanziert. Die Verteilung der Mittel ist an die Bevölkerungszahlen gekoppelt.

Dieser Verteilungsschlüssel ergibt für den Landkreis Nordsachsen exakt 1.043.699,60 Euro. Die Summe soll vorrangig für kreisliche Aufgaben zur Verfügung stehen. Sie kann auch als Kofinanzierung für die nach der jüngsten Steuerschätzung zusätzlich bereit gestellten Fachförderungen dienen, an denen die Kommunen ebenfalls in den Bereichen

·         Kindertagesstätten und Schulhausbau (22,0 Mio. €)

·         Krankenhäuser (10,0 Mio. €)

·         Sportstätten (4,5 Mio. €)

·         Brachflächenrevitalisierung, Denkmalschutz (8,5 Mio. €)

·         Straßenbau (11,5 Mio. €)

 

antragsberechtigt sein werden.

Der Abgeordnete Volker Tiefensee: „Andere hebeln Schulden, Sachsen hebelt Investitionen!

Wir möchten den Kommunen, aber besonders auch den Landkreisen, den Zugriff auf die Fachförderung erlauben und haben in nie dagewesener Geschwindigkeit die gesetzlichen Voraussetzungen dafür geschaffen.“

Durch das Programm können die Kommunen und Landkreise jetzt dringend notwendige Investitionen in Kitas, Schulen, Straßen oder Sportstätten vornehmen und verschiedene andere Fachförderprogramme des Freistaates kofinanzieren.

Neujahrsempfänge 2012
Im Januar fanden wieder die Neujahrsempfänge der Städte Eilenburg, Delitzsch und des Landkreises Nordsachsen statt. Für Volker Tiefensee sind dies willkommene Termine, um mit Kollegen, Stadträten und Vertretern der Wirtschaft das Gespräch zu suchen. Aktuell politische Themen insbesondere die Euro- und Finanzkrise und ihre Auswirkungen auf die Kommunen waren vorrangige Gesprächsthemen.